⚠️ Hilfe bei Mobbing – was kann ich als Elternteil tun?| easy-tutor.eu

⚠️ Hilfe bei Mobbing – was kann ich als Elternteil tun?

Hilfe bei Mobbing - was kann ich als Elternteil tun?

Mittlerweile hat beinahe jedes Kind Zugang zum Internet – damit gehen sowohl Chancen als auch Risiken einher. Ein Risiko des Internets ist es, Opfer von Mobbing bzw. Cybermobbing zu werden. Wo Sie Hilfe bei Mobbing finden und wie Sie Ihre Kinder am besten vor Mobbing schützen können, erfahren Sie in diesem Beitrag.

Bilder für den Blog (13)

Hilfe bei Mobbing: Was ist Cybermobbing?

Beim Mobbing werden Kinder und Jugendliche unter anderem absichtlich beleidigt, herabgewürdigt und bloßgestellt - und das meistens über einen längeren Zeitraum hinweg. Beim Mobbing gibt es immer einen Mobber, der sich ein unschuldiges Opfer sucht. Oft wird gezielt nach einem Opfer gesucht, das sich kaum Hilfe bei Mobbing holen kann. In der Regel gibt es zwischen Mobber und Opfer ein Machtungleichgewicht, wodurch der Mobber das Opfer mitunter leichter sozial isolieren kann.
Das sogenannte Cybermobbing kann sowohl im Internet - meist über die sozialen Medien – als auch über Smartphones – häufig mithilfe von Instant-Messaging-Diensten wie z.B. WhatsApp – stattfinden. In vielen Fällen weiß das Opfer nicht, wer hinter dem Mobbing steckt und glaubt somit, dass er keine Hilfe bei Mobbing erhalten wird, wenn er keine Indizien oder Verdächtigen vorweisen kann. Dennoch kennen sich Mobber und Opfer häufig im „realen“ Leben, z.B. aus der Schule oder aus der Nachbarschaft. Insbesondere wenn der Mobber zum näheren sozialen Umfeld des Opfers gehört, steht das Online-Mobbing oftmals in Verbindung mit dem Offline-Mobbing: Teilweise beginnt das Mobbing online und wird dann offline im Schulalltag fortgesetzt oder umgekehrt. Wann ist der Moment gekommen, einzugreifen? Und wann wird Hilfe bei Mobbing zur Pflicht?

Sie haben das Gefühl, dass Ihr Kind online gemobbt wird und möchten helfen? Dann laden Sie sich hier unseren Ratgeber bei Cybermobbing herunter.

Hilfe bei Mobbing - Cybermobbing vs. Offline-Mobbing?

Der Begriff des Cybermobbings ist vielen Eltern noch unzureichend bekannt und die weitreichenden Folgen zeigen sich oftmals erst nach längerer Zeit. Cybermobbing ist im Vergleich zum Offline-Mobbing z.B. nicht mit dem Verlassen des Klassenzimmers vorbei, sondern findet rund um die Uhr über das Internet statt. Die Problematik ist hierbei, dass sich viele Kinder nicht einmal mehr zu Hause sicher fühlen können und somit keinen Rückzugsort vor den Mobbing-Angriffen haben. Ein weiterer großer Unterschied zum Offline-Mobbing ist, dass sich Inhalte über das Internet sehr schnell verbreiten und einer scheinbar endlosen Zahl an anderen Internetnutzern zugeschickt werden können – damit ist das Ausmaß vom Cybermobbing deutlich größer als das des Offline-Mobbings. Mediale Inhalte, die das Opfer verletzen, können beispielsweise nicht einfach gelöscht werden. Egal ob das Mobbing online oder offline stattfindet – Hilfe bei Mobbing sollte immer zur Verfügung gestellt werden!

Beim Cybermobbing hat der Mobber darüber hinaus die Möglichkeit anonym zu agieren. Dadurch, dass das Opfer nicht weiß, wer hinter den Angriffen steckt, wächst die eigene Angst und Unsicherheit. Die Möglichkeit zur Anonymität wirkt sich nicht nur auf das Opfer vom Cybermobbing aus, sondern auch auf den Mobber selbst: Dieser erlangt dadurch ein Gefühl von „Unantastbarkeit“. Im Gegensatz zum Offline-Mobbing sind beim Cybermobbing der seelische Schmerz und die Reaktionen des Opfers nicht sichtbar. Dies führt dazu, dass der Mobber das Ausmaß des Cybermobbings nicht überblicken kann. Wie verletzend beleidigende Nachrichten, das Verbreiten von Gerüchten oder die Ausgrenzung von Gruppen-Chats sind, kann der Mobber nicht unmittelbar wahrnehmen. Und auch diejenigen, die das Mobbing online miterleben können nicht einschätzen, ab wann Hilfe bei Mobbing dringend notwendig ist. Es sei aber gesagt: besser früher als später!

Bilder für den Blog (14)
Bilder für den Blog (15)

Hilfe bei Mobbing - was sind die Folgen von Cybermobbing?

Im Rahmen der JIM-Studie 2019 wurden 12- bis 19-Jährige gefragt, ob sie bereits selbst Opfer von Cybermobbing waren. Mädchen sind doppelt so häufig von Cybermobbing betroffen wie Jungen. Es zeigte sich außerdem, dass der Anteil der Opfer von Cybermobbing mit zunehmendem Alter steigt. Ein weiteres Ergebnis der Studie: Ein Drittel der 12- bis 19-jährigen Befragten hat bereits mitbekommen, dass im Bekanntenkreis jemand von Cybermobbing betroffen war.

Doch wie wirkt sich das Cybermobbing auf Ihr Kind aus? Und was passiert, wenn Ihr Kind keine Hilfe bei Mobbing erhält?

Je nach Ausmaß, Häufigkeit und Dauer vom Cybermobbing unterscheiden sich die Folgen für das Opfer. Insbesondere Cybermobbing mithilfe von Fotos oder Videos, welche die Opfer als peinlich empfinden, sind für diese sehr belastend. Grundsätzlich berichten Opfer von Cybermobbing von ernsthafter emotionaler Belastung - beispielsweise berichten viele Befragten einer Studie von Wut, Verletztheit, Verzweiflung oder sogar Schlaflosigkeit, Bauch- sowie Kopfschmerzen aufgrund von Cybermobbing. Im Gegensatz zu Kindern und Jugendlichen, die keine Erfahrung mit Cybermobbing gemacht haben, weisen Opfer von Cybermobbing beispielsweise mehr depressive Symptome und soziale Ängste auf. Zudem meiden Opfer von Cybermobbing teilweise das Treffen von Freunden oder fehlen häufiger in der Schule. Wenn Sie also als Elternteil eine Verhaltensänderung bei Ihrem Kind feststellen oder bemerken, dass Ihr Kind beispielsweise soziale Medien deutlich weniger nutzt oder nach deren Nutzung angespannt oder ängstlich wirkt, können dies Anzeichen dafür sein, dass Ihr Kind von Mobbing betroffen ist und Hilfe bei Mobbing benötigt.
Fehlzeiten in der Schule wirken sich selbstverständlich auch auf die Noten und die schulische Weiterentwicklung aus. Sie können ein zusätzlicher Stressfaktor im Leben Ihres Kindes sein. In unserem Beitrag zum richtigen Umgang mit schlechten Noten erhalten Sie wertvolle Tipps zu diesem Thema. Um Ihrem Kind in dieser Hinsicht den Stress zu nehmen, können Sie auf persönliche Schülernachhilfe, wie die von Easy-Tutor zurückgreifen. Unsere Tutoren sind nicht nur fachlich kompetent, sondern pädagogisch geschult und gehen deswegen auf die individuellen Probleme und Wünsche jedes einzelnen Schülers ein. Gute Noten und ein verlässlicher Nachhilfelehrer können dazu führen, dass Ihr Kind lieber zur Schule geht. Nichtsdestotrotz sollte aber natürlich auch das Problem an sich und nicht nur die Folgen gelöst werden. Doch wo bekommen Sie als Elternteil Hilfe bei Mobbing und wie können Sie Ihr Kind schützen? Das alles erfahren Sie in unserem Ratgeber!

Easy-Tutor ist einer der führenden Anbietern im Bereich der Online-Nachhilfe! Tausende Familien vertrauen auf unser modernes Konzept der Online-Nachhilfe und sind von uns überzeugt. Jetzt Nachhilfe testen und idealen Nachhilfelehrer für Ihr Kind finden – die erste Nachhilfestunde ist gratis!

Hilfe bei Mobbing - das können Sie als Eltern tun!

Hier erhalten Sie hilfreiche Tipps gegen Mobbing und werden über Organisationen informiert, welche Hilfe bei Mobbing anbieten.

Registrieren Sie sich jetzt und erhalten Sie alle wichtigen Informationen!

Welche Vorteile bietet die Nachhilfe bei Easy-Tutor? Alles erklärt in nur 2 Minuten.

Haben Sie schon unsere anderen Blogbeiträge gesehen?

Präsenzpflicht in Corona-Zeiten:
Muss ich mein Kind in die Schule schicken?

Die Pandemie hat bereits zu zahlreichen Schulschließungen geführt. Aktuell sind die Schulen wieder offen. Ist es da gerechtfertigt, Kinder in die Schule zu schicken und sie der Gefahr einer Ansteckung auszusetzen?

5 Tipps gegen Nervosität:
So meistern Sie das mündliche Abitur 

Das mündliche Abitur sorgt bereits unter normalen Umständen bei Schülerinnen und Schülern für Aufregung, Nervosität und Prüfungsangst. Dieses Jahr spielen jedoch noch eine Reihe weiterer Faktoren eine Rolle...

Persönliche Beratung

Kontaktformular

Bei dringenden Anfragen melden wir uns von Montag bis Sonntag von 08:00 bis 24:00 Uhr innerhalb von nur wenigen Minuten zurück.

Testen Sie jetzt die Online Nachhilfe gratis mit einem Lehrer Ihrer Wahl!

Bei Fragen zum Ablauf des Nachhilfeunterrichts, zu den Lehrern oder zu einem anderen Thema stehen unsere Mitarbeiter unter der Rufnummer 089 / 23752382 sowie per Mail unter kontakt@easy-tutor.eu gerne zur Verfügung. Zudem bieten wir einen praktischen WhatsApp Support.

FAQ zur Online Nachhilfe

🥇 Welche Online Nachhilfe ist die beste?

Die beste Online Nachhilfe ist die, die für dich funktioniert. Wichtige Eckpunkte, auf die man bei der Wahl achten sollte, sind:

  • Individuelle Abstimmung: Jede*r Schüler*in ist anders und so muss eine 1 zu 1 Lernsituation immer individuell abgestimmt werden.
  • Das Lernkonzept: Die Online Nachhilfe muss so gestaltet sein, dass sie sich in den Alltag von Schüler*innen integrieren lässt.
  • Transparente Preisgestaltung: Die genauen Kosten sollten immer klar ersichtlich und geregelt sein.

 

💡 Wie funktioniert Online Nachhilfe?

Online Nachhilfe funktioniert mit Easy-Tutor ganz einfach. Wir bieten für Schüler*innen und Nachhilfelehrer*innen eine sichere Plattform, über die es ganz leicht ist, Lehrer zu finden und Termine zu vereinbaren. Die Nachhilfestunden finden per Internet statt, dafür sind ein Mikrofon und eine Kamera notwendig. Besonders praktisch: Du kannst alle Unterlagen aus der Nachhilfestunde über die Easy-Cloud ganz einfach nochmal herunterladen.

 

🎓 Wann lohnt sich Online Nachhilfe?

Wenn du Unterstützung brauchst und dabei sowohl zeitlich als auch räumlich flexibel sein möchtest, ist Online Nachhilfe die optimale Lösung. Über Easy-Tutor hast du die Wahl zwischen vielen verschiedenen Tutor*innen und findest so auch besser jemanden, der zu dir passt. Ganz egal, ob du dich langfristig verbessern möchtest oder in Vorbereitung auf eine Prüfung noch einmal tiefer in die Materie einsteigen willst: Online Nachhilfe eignet sich für beide Optionen.

 

👨‍🏫 Wer bietet Online Nachhilfe an?

Online Nachhilfe wird häufig über einen zentralen Dienstleister wie uns organisiert. Schüler*innen haben hier die Möglichkeit, Nachhilfelehrer*innen in verschiedenen Fächern zu finden und dann einen Termin zu machen. Die Tutor*innen auf Easy-Tutor sind geprüfte Experten auf ihrem Gebiet. Häufig arbeiten sie im Schulbetrieb oder studieren das Fach, in dem sie Online Nachhilfe geben.

 

📐 Für welche Fächer gibt es bei Easy Tutor Online Nachhilfe?

Das Angebot für Online Nachhilfe geht bei Easy-Tutor weit über das klassische Schulfächer-Spektrum hinaus. Du findest bei uns natürlich Englisch Nachhilfe oder Mathe Nachhilfe, aber auch Nachhilfe in Bereichen wie Rechnungswesen, BWL oder VWL. Auch viele Sprachen wie Latein, Spanisch, Französisch oder Italienisch sind dabei. Schau dich hier auf der Website ruhig in unserem Angebot um!

Noch offene Fragen?

Erklärung der persönlichen Online-Nachhilfe

Erklärung der persönlichen Online-Nachhilfe

oder

Sie wünschen eine persönliche Beratung?

Sie wünschen eine persönliche Beratung?