Online-Nachhilfe, die Ergebnisse liefert Probestunde sichern

6 Tipps zur Kommunikation mit Kindern

6 Tipps zur Kommunikation mit Kindern

Kommunikation ist einer der wichtigsten Bausteine zwischenmenschlicher Interaktionen. Von Anfang an sind Kinder mit Sprache konfrontiert. Schon während der Schwangerschaft werden Gespräche von außerhalb wahrgenommen. Wie ihr untereinander kommuniziert, beeinflusst immer indirekt eure Kinder. Doch wie gelingt eine altersgerechte Kommunikation mit Kindern? Im Folgenden geben wir euch hilfreiche Empfehlungen, wie ihr mit euren Kindern richtig kommuniziert.

Kommunikation mit Kindern – Warum versteht mein Kind mich nicht?

Kommunikation mit Kindern muss nicht immer kompliziert sein. Es sind simple und klare Formulierung, die euer Kind schneller und leichter begreifen lassen, was von ihm gefordert ist. Verstrickt euch nicht in zu vielen Erklärungen, dies führt eher zu Verwirrung und Unklarheiten. Zu viele Fragen gleichzeitig oder Wahlmöglichkeiten innerhalb eines Satzes können besonders bei kleineren Kindern zu Überforderung führen.

Da auch Kommunikation mit Kindern auf Gegenseitigkeit beruht, ist das aktive Zuhören ein essentieller Bestandteil der achtsamen Kommunikation mit Kindern. Einerseits könnt ihr euer Kind ermutigen etwas zu erzählen. Dies muss nicht über Worte geschehen. Ein aufmerksamer Blick oder das Greifen der Hände, um zu symbolisieren “Ich bin da und höre zu.”, kann genauso auffordernd sein.

Am Essenstisch lassen sich Rituale zum Erzählen einbauen. Jedes Familienmitglied erzählt, was am Tag Spannendes, Schönes oder Nerviges passiert ist. So steht euer Kind nicht unter Druck, als einziges etwas preiszugeben und bekommt das Gefühl ernst genommen zu werden. Berichtet euer Kind zum Beispiel von einem Streit, ist es wertvoll, wenn ihr als aktive Zuhörer:innen nicht nur nickt und selbst wisst, dass ihr es verstanden habt. Wiederholt das Gesagte mit euren eigenen Worten. Lasst Gefühle eures Kindes miteinfließen: “Da seid ihr aber heftig aneinandergeraten. Das hat dich sicher sehr geärgert und macht dich jetzt traurig.”. Euer Kind fühlt sich verstanden oder kann gegebenenfalls etwas berichtigen.

Fordert euer Kind auf weiter zu erzählen, auch wenn der Redefluss stockt. “Lass dir Zeit, ich höre dir zu.” Diese achtsame Kommunikation mit Kindern fördert ihr Selbstbewusstsein, entflammt die Lust euch Dinge zu erzählen und euch etwas anzuvertrauen. Im Folgenden findet ihr Weiteres für erfolgreiche Kommunikation mit Kindern.

Kommunikation mit Kindern_Familie auf Sofa

Wertschätzende Kommunikation mit Kindern- mit Verständnis zum Verständnis

Wir haben sechs Anregungen für euch zusammengestellt. Diese ermöglichen eine erfolgreiche Kommunikation mit Kindern. Wichtig ist es, sich immer in Erinnerung zu rufen, dass jedes Kind individuell ist. Es gibt nicht den einen richtigen Weg. Oftmals ist es auch tagesabhängig, wie gut die Kommunikation mit eurem Kind funktioniert. Mal ist es eher in der Stimmung Grenzen auszutesten und an anderen möchte es alles verstehen und begreifen.

Geduld statt Getöse

  • Wenn euer Kind nicht versteht, was ihr von ihm wollt, ist es nicht ratsam lauter zu werden. Das Verstehen von Aussagen und Aufforderungen benötigt Zeit. Es ist ein erster Schritt des Lernprozesses. Eine ruhige aber bestimme Kommunikation mit Kindern ist zielführend.

Alles eine Sache der Übung

  • “Warum hast du das Glas zerbrochen?”, auf diese Frage kann das Kind keine Antwort geben. Nutze den Vorfall lieber und mache einen Moment des Lernens daraus. “Wenn du das Glas von Tisch wirfst, geht es kaputt. Das ist schade und ich möchte, dass du vorsichtig bist.”.

Ich- vs. Du-Botschaften

  • Eine Ich-Form wirkt sich auch positiv auf die Botschaft, die ihr an euer Kind habt, aus. Denn Ich-Botschaften machen deutlich, was ihr erwartet und kommunizieren möchtet. Sich dadurch zu offenbaren und verletzlich zu zeigen, macht menschlich und vertrauensvoll. Du-Botschaften hingegen wirken eher herabsetzend und anschuldigend. Sie stoßen auf Widerstand.

Kommunikation auf Augenhöhe

  • Kommunikation mit Kindern fordert stetigen Blickkontakt. Nehmt euer Kind während des gesamten Kommunikationsprozesses wahr. Ebenso wichtig ist eine wertschätzende Kommunikation. Indem ihr eurem Kind aufmerksam zuhört, bekommt es das Gefühl ernst genommen zu werden.

Klare Signale

  • Über Mimik und Gestik kommunizieren wir -meist unbewusst- sehr viel. Ein klares “Nein” verliert seine Wirkung, wenn man währenddessen lächelt. Es verwirrt das Kind und verhindert eine erfolgreiche Kommunikation mit Kindern. Oftmals begreifen Kinder auch nur über nonverbale Kommunikation. Sie verstehen das Wort nicht, interpretieren aber richtig. Auch die Stimmlage ist wichtiger Bestandteil der Kommunikation mit Kindern.

Wertschätzender Inhalt

Kommunikation mit Kindern_Mamis mit Kind auf couch

Online-Nachhilfe mit Easy-Tutor- wir verstehen uns

Auch bei der Vermittlung von Wissen ist eine altersgerechte Kommunikation mit Kindern der Schlüssel. So individuell wie jedes Kind ist, sollte auch die Nachhilfe gestaltet werden. Je nach Lern- und Verstehensprozess eures Kindes finden unsere Nachhilfelehrkräfte einen idealen Kommunikationsweg. Stets online aber nie mit Distanz.

Bereitet die Sprache euerm Kind Probleme? Dann ist Unterstützung in Deutsch, Englisch oder Latein bei Easy-Tutor genau das Richtige!

Kostenlose Probestunde vereinbaren