❌ Hilfe, mein Kind hat Schwierigkeiten in der Schule!

Hilfe, mein Kind hat Schwierigkeiten in der Schule!

Hilfe, mein Kind hat Schwierigkeiten in der Schule!

Oftmals ist das Lernen für die Schule mit viel Stress verbunden. Dieser Stress kann sich auf negative Weise auf den familiären Alltag auswirken. Viele Eltern haben Schwierigkeiten damit, die Lernmotivation ihrer Kinder zu steigern. Ein Lernplan entspannt die Lernsituation - sowohl für die Kinder als auch für die Eltern - da es klare Vorgaben gibt, wann und wie lange das Kind pro Tag lernen muss. Das Arbeiten mit einem Lernplan erleichtert die Planbarkeit im Alltag.

Bilder für den Blog (57)

Lernprobleme? Wir haben die Lösung!

Ein Lernplan ähnelt im Wesentlichen einem normalen Kalender, bei dem Lerneinheiten pro Fach eingetragen werden. Eine Lerneinheit pro Fach sollte immer am selben Tag und zur gleichen Uhrzeit stattfinden. Zum Beispiel sollte montags und mittwochs von 14-15 Uhr immer das Fach Mathe gelernt werden. Eine Lerneinheit sollte bei Grundschülern nicht mehr als 25 Minuten betragen, bei Kindern in höheren Klassenstufen sollte eine Lerneinheit maximal 90 Minuten lang sein. Zwischendrin sollten immer wieder kurze Pausen eingelegt werden, dabei kann sich Ihr Kind z.B. an der frischen Luft bewegen. Sorgen Sie außerdem für eine angenehme Lernatmosphäre mit kleinen Snacks und viel Ruhe. Dadurch erhöhen Sie die Lernmotivation Ihres Kindes.

Dadurch, dass sich Ihr Kind immer an den gleichen Tagen und zur gleichen Uhrzeit mit einem bestimmten Fach beschäftigt, entwickelt sich eine Lernroutine. Dies bringt viele Vorteile mit sich, z.B. ist sich Ihr Kind darüber im Klaren, was nach der Schule noch alles erledigt werden muss, wodurch keine falschen Erwartungen an die freie Zeit zu Hause entstehen.  Ein weiterer Vorteil wird erst nach längerer Zeit sichtbar: Bessere Unterrichtsvorbereitung und bessere Noten. Insbesondere für Kinder, welche im Zuge des langen Homeschoolings mit Wissenslücken zu kämpfen haben, ist Lernen nach der Schule unabdingbar. Ein Lernplan hilft dabei, nicht den Überblick über verpassten Lernstoff zu verlieren und eine Struktur in das Organisationschaos zu bringen. Auf lange Sicht wirkt sich das auch auf den Lernerfolg des Kindes aus!

Ab wann braucht mein Kind einen Lernplan?

Die Antwort auf diese Frage ist leicht: Lieber früher als später! Ein Grund dafür, dass Wissenslücken entstehen, ist das Lernen des Stoffs erst kurz vor der Klassenarbeit. Dadurch gerät der erlernte Schulstoff schnell wieder in Vergessenheit und Zusammenhänge zwischen einzelnen Wissensblöcken können nicht hergestellt werden. Langfristig führt das nicht nur zu Wissenslücken, sondern auch zu Verständnisproblemen.

Beim Arbeiten mit einem Lernplan geht es darum, sich frühzeitig Gedanken über das jeweilige Fach zu machen. Dabei sollten sich die Eltern mit ihren Kindern zusammensetzen, gegebenenfalls das letzte Zeugnis zur Hand nehmen und überlegen, bei welchen Fächern Verbesserungsbedarf besteht. Anschließend sollten die genauen Lernthemen pro Fach festgelegt werden. Wenn eine Klausur ansteht, hat dieses Fach und das jeweilige Thema natürlich Vorrang.

Bilder für den Blog (58)

Lernplan für Ihr Kind zur langfristigen Notenverbesserung!

Dieser Lernplan zum Herunterladen trägt zu einer entspannteren Lernsituation und zur langfristigen Verbesserung der schulischen Leistungen Ihres Kindes bei. Fangen Sie noch heute an, den Lernstress durch die richtige Planung zu reduzieren!

Welche Möglichkeiten gibt es, um den Lernplan zu füllen?

Worauf Sie den Fokus setzen, hängt vom Lernbedarf Ihres Kindes ab. Wir empfehlen jedoch eine Mischung aus Wiederholung, Übung und Vorlernen. Beim Wiederholen des Schulstoff geht es darum, Wissenslücken zu schließen und das Verständnis für das jeweilige Thema zu vertiefen. Dahingegen eignet sich das Vorlernen für die nächste Unterrichtsstunde besonders gut für lernschwache Kinder. Auch das zusätzliche Arbeiten mit Übungsmaterialien von der Schule sollte in keinem Fall vernachlässigt werden.

Außerdem wichtig: Jedes Kind lernt anders! Damit der Lernplan auch zum Erfolg führt, sollten Sie sich überlegen, wie Ihr Kind am besten lernt. Vielleicht über lautes Lesen oder über das Erstellen von Mindmaps? Hier können Sie sich über die besten Lernmethoden für die Schule informieren!

Bilder für den Blog (59)

Persönliche Beratung

Haben Sie schon unsere anderen Blogbeiträge gesehen?

Ist die Zukunft meines Kindes durch Homeschooling gefährdet?

Vielen Eltern macht die anhaltend unsichere Schulsituation Sorgen. Auch Schüler kämpfen zunehmend mit Leistungsdruck und innerer Unruhe. Die Angst davor, den Anschluss im Unterricht zu verlieren, hat sich zum ständigen Begleiter entwickelt. Viele Familien haben das Gefühl,...

Ostern genießen trotz Corona: 3 Ideen für ein tolles Osterfest!

Natürlich ist es schade, dass durch die Corona-Pandemie für viele Familien Ostern nicht im gewohnten Rahmen stattfinden kann und auf große Feste und viele Kontakte verzichtet werden muss. Das wichtigste am Osterfest in der Pandemie ist jedoch, sich über die eigene Familie und...