😷 Sicher im Schulalltag: Mit diesen Hygienekonzepten schützt ihr euch!

Sicher im Schulalltag: Mit diesen Hygienekonzepten schützt ihr euch!

Sicher im Schulalltag: Mit diesen Hygienekonzepten schützt ihr euch!

Nach und nach kehren die Schüler zurück in den Präsenzunterricht. Trotz der Hygienekonzepte der Schulen haben viele Schüler ein mulmiges Gefühl und befürchten, ihre Familien durch den Kontakt zu Lehrern und Mitschülern anzustecken. Oberstes Mittel, um dies zu verhindern, sind verschiedene Hygieneauflagen, die einen sicheren Schulalltag für Schüler und Lehrer gewährleisten.

Bilder für den Blog 7

Wie sehen die Hygienemaßnahmen der Schulen aus

Schrittweise öffnen die Schulen wieder und die Schüler strömen zurück in den Unterricht. Doch damit eine erneute Homeschooling-Phase vermieden werden kann, bedarf es einiger Hygieneregeln, die fester Bestandteil des Schulalltags sind. Die Hygienekonzepte der Schulen dienen vor allem dazu, dass sich das Coronavirus in der Schüler- und Lehrerschaft nicht ausbreiten kann und die Schulen nicht wieder geschlossen werden müssen, denn das hätte schwerwiegende Folgen für viele Schüler. Umso wichtiger ist es, dass sich jeder einzelne Schüler an die Corona-Hygieneregeln hält.

Die wichtigsten Hygienemaßnahmen lauten: Hände waschen und desinfizieren, Abstand halten, regelmäßig lüften und natürlich: Maske tragen. Besonders die Maske solltet ihr in regelmäßigen Abständen wechseln und auf keinen Fall mehrere Tage lang benutzen, da sie sonst an Wirksamkeit verliert. Indem ihr die Hygienemaßnahmen eurer Schule beachtet, schützt ihr nicht nur euch selbst, sondern auch eure Familien, Mitschüler und Lehrer. Doch abgesehen von den Hygienekonzepten der Schulen könnt ihr noch viel mehr tun, um euch und eure Mitmenschen zu schützen.

Wie könnt ihr euch zusätzlich schützen?

Am allerwichtigsten ist: Abstand halten! Und das nicht nur zu euren Mitschülern, sondern auch zu euren Lehrern, denn die treten täglich mit viel mehr Schülern in Kontakt als ihr selbst. Diese Abstandsregeln gelten allerdings nicht nur auf dem Schulgelände, sondern bereits auf dem Weg zur Schule. Überfüllte Busse oder Bahnen sind große Infektionstreiber, da ihr dort mit vielen fremden Menschen in Kontakt tretet und sich eine Infektion nur schwer nachverfolgen lässt. Dies kann aber einfach vermieden werden: Statt morgens in den vollen Schulbus zu steigen, schwingt euch doch auf euer Fahrrad und legt den Schulweg im Freien zurück. So vermeidet ihr nicht nur den öffentlichen Nahverkehr, sondern startet auch direkt fit in den Tag!

Regelmäßiges Hände waschen und desinfizieren gehört mittlerweile fest zum Schulalltag. Aber auch das Desinfizieren von Alltagsgegenständen ist enorm wichtig! Zwar ist es in vielen Familien inzwischen gang und gäbe, beim Betreten des Hauses als erstes die Hände zu waschen, aber die Schulutensilien werden dabei häufig vergessen. Bevor ihr mit euren Heften, Schulbüchern und Ordnern zuhause lernt, solltet ihr erst einmal alles gründlich desinfizieren. Auf diese Weise vermeidet ihr, dass Viren auf den Oberflächen eures Hauses verteilt werden. Dasselbe gilt übrigens für euer Handy: Wer kein wasserfestes Mobiltelefon besitzt, sollte statt Desinfektionsmittel desinfizierende Hygienetücher verwenden, um das Gerät nicht zu beschädigen.

Immer noch im Homeschooling? Sorge für dich und deine Bildung mit dem persönlichen Unterricht bei Easy-Tutor! Unsere professionellen Lehrer helfen dir bei allen Lernschwierigkeiten.

Bilder für den Blog 8
Bilder für den Blog 9

Wieso Hygienemaßnahmen wichtig sind!

Das ständige Tragen einer Maske und Desinfizieren der Hände, das Abstand halten zu Mitschülern und das dauernde Lüften können zur lästigen Anstrengung werden, doch die Hygieneauflagen der Schulen sollten unbedingt eingehalten werden. Der fahrlässige Umgang mit den Hygienemaßnahmen kann zur Ansteckung vieler Mitschüler und Lehrer und dadurch auch zur vereinzelten Schulschließung führen. Indem ihr die Hygienekonzepte befolgt, bewegt ihr euch nicht nur sicher im Schulalltag, sondern könnt gleichzeitig den erneuten Heimunterricht verhindern! Denn eine wiederholte Homeschooling-Phase wird weder von Schülern noch von Lehrern gewünscht.

Haben Sie schon unsere anderen Blogbeiträge gesehen?

Testpflicht für Schüler? Darauf sollten Sie jetzt unbedingt achten!

Aufgrund der steigenden Inzidenzwerte ist eine Testpflicht für Schüler gerade in vielen Bundesländern im Gespräch. Die zuständigen Minister erhoffen sich durch die Testpflicht für Schüler mehr Sicherheit im Schulalltag und die rasche Unterbindung von möglichen...

Frühlings-Special: So gelingt das Gärtnern mit Kindern!

Egal, ob großer Garten oder kleiner Balkon – Gärtnern ist eine tolle Freizeitbeschäftigung und macht Kindern eine Menge Spaß. Je nach Alter eurer Kinder sollten ihr sie aber nicht mit zu zeitintensiven und anstrengenden Gartenarbeiten überfordern,...

+ kostenloser Guide:

"Gartenplaner für Kinder"

Welche Vorteile bietet die Nachhilfe bei Easy-Tutor? Alles erklärt in nur 2 Minuten.

Professionelle Betreuung: Online-Unterricht mit geprüften Lehrern

Die optimale Möglichkeit, sich individuelle Unterstützung direkt nach Hause zu holen, ist der Online-Nachhilfeunterricht von Easy-Tutor. Die Nachhilfestunde erfolgt als Live-Videochat, bei dem Lehrer und Schüler gemeinsam Aufgaben über eine digitale Tafel bearbeiten können. Dadurch steht der Visualisierung von neuen Lerninhalten und Beantwortung von komplexen Fragen nichts mehr im Wege. Außerdem wird das eigenverantwortliche Arbeiten von Schülern gefördert.

Da Easy-Tutor Online-Unterricht mit über 700 qualitätsgeprüften und geschulten Nachhilfelehrern anbietet, können Lernrückstände schnell aufgeholt und das Homeschooling optimal ergänzt werden.

Bildschirm - Schülerin und Lehrer begrüßen sich bei Nachhilfe