Online-Nachhilfe, die Ergebnisse liefert Probestunde sichern

80/20 Regel für produktiveres Lernen – das Pareto-Prinzip

80/20 Regel für produktiveres Lernen – das Pareto-Prinzip

Bestimmte Lernstrategien und -methoden machen das Lernen produktiver. Während die Einen auf das Einprägen der Inhalte abzielen, sorgen die Anderen wiederum für ein verbessertes Zeitmanagement. Ein Grundprinzip ist dabei die 80/20 Regel. Diese besagt, dass 80 % der Lernergebnisse sich mit nur 20 % Aufwand erzielen lassen. Damit lässt sich sowohl die Produktivität als auch die Leistung und die Zeit optimieren. Wie funktioniert die 80/20 Regel, welche Vorteile bringt sie und wie lässt sie sich praktisch umsetzen?

Was ist das 80/20 Prinzip?

Die 80/20 Regel wird auch als Pareto-Prinzip bezeichnet, da sie von dem italienischen Ingenieur, Ökonomen und Soziologen Vilfredo Pareto entdeckt und entsprechend als Prinzip auf andere Bereiche übertragen wurde. Auf den Punkt gebracht, besagt die 80/20 Regel, dass man 80 % der Ergebnisse mit nur 20 % Lernaufwand erreichen kann. Im Umkehrschluss bedeutet das aber auch, dass man für die restlichen 20 % rund 80 % der Zeit benötigt.

Die 80/20 Regel lässt sich anhand vieler Beispiele belegen

Es gibt einige anschauliche Beispiele, die Aufschluss über die 80/20 Regel geben.

Wir haben ein paar davon für dich zusammengefasst:

  • Jedes Kind spielt während 80 % der Zeit mit 20 % der Spielsachen.
  • 80 % der Zeit tragen wir nur 20 % unserer Kleidung im Alltag.
  • 20 % von gelagerten Produkten nehmen 80 % der Lagerhauskapazitäten ein
  • Mit 20 % Vorbereitung lassen sich 80 % des Lernaufwands bewältigen.

Ein wesentlicher Ansatz, um die 80/20 Regel anzuwenden, beruht auf der Schaffung von Prioritäten. Dazu werden wichtige von unwichtigen Aufgaben getrennt und in einer Liste entsprechend zusammengefasst. Der Fokus richtet sich damit auf einen bestimmten Lerninhalt, sodass in kürzerer Zeit mehr Ergebnisse sichtbar sind. Konzentration, Motivation und Effizienz steigen. Das Verfahren gilt als Schlüssel für ein wirkungsvolles Zeitmanagement.

80-20 Regel_Kind lernt produktiv

Wie funktioniert die 80/20 Regel beim Lernen?

Bei der Anwendung der 80/20 Regel ist einer der zentralen Bestandteile die Vorbereitung. Das bedeutet im ersten Schritt, dass man sich einen Überblick über die Lernaufgaben in einem bestimmten Schulfach, wie z.B. Mathematik, verschafft. Im nächsten Schritt werden die wichtigsten Inhalte identifiziert. Diese kommen dann bei der Erstellung einer Lernliste oder eines Lernplaners ganz nach oben, denn sie werden 80 % des Ergebnisses ausmachen. Die Aufgaben im unteren Bereich sind dann jene 20 %, für die man mehr Zeit benötigt, die aber deutlich unwichtiger sind.

Die 80/20 Regel anhand des Beispiels einer Klausur

Für eine Klausur sind bestimmte Themen wichtiger als andere. Indem man diese zunächst isoliert und auf einer Liste nach der Wichtigkeit ordnet, gehen alle weiteren Lernschritte einfacher von der Hand. Man lernt dabei automatisch Wichtiges vom Unwichtigen zu trennen und bleibt am Ende deutlich entspannter, da elementare Inhalte bereits zu Beginn gelernt wurden. Dies kann auch ein effektives Mittel gegen Prüfungsangst sein. Die restlichen 20 % dienen dem Aufbau von detailliertem Wissen, das mehr Zeit in Anspruch nimmt, aber nicht grundlegend essenziell für das Ergebnis ist.

Die Schritte des 80/20 Prinzips zusammengefasst

Wir haben die einzelnen Schritte der 80/20 Regel nochmals für dich zusammengefasst:

  • Relevante Themengebiete identifizieren.
  • Priorisierung von den wichtigsten zu den unwichtigsten Aufgaben in einer schriftlich formulierten Liste.
  • Nochmals überprüfen und eventuell doch unnötige Aufgaben streichen.
  • Konzentration auf die wichtigsten Aufgaben in gesetzter Reihenfolge.
  • Begrenzte Zeit optimal nutzen, anstatt alles perfekt machen zu wollen.
  • Die frei gewordene Zeit mit Freundinnen und Freunden genießen.
80-20 Regel_Kind lernt mithilfe der 80-20 Regel am Schreibtisch

Welche Vorteile hat die 80/20 Regel beim Lernen?

Das 80/20 Prinzip ist für jeden geeignet, der sich gute Noten wünscht und dennoch auf überflüssige Aufgaben verzichten will und zudem am Ende noch mehr Zeit gewinnt.

Die 80/20 Regel bietet beim Lernen folgenden weitere Vorteile:

  • Mit dem Pareto-Prinzip gelingt ein effizientes Zeitmanagement.
  • Wichtige Aufgaben werden von unwichtigen getrennt.
  • Die Produktivität steigt und führt zu einem besseren Endergebnis.
  • Die Konzentration verbessert sich.
  • Das Lernen geht leichter von der Hand.
  • Man lernt, dass nicht immer alles perfekt sein muss und 80 % in vielen Bereichen ausreicht.
  • Deadlines, Abgabe- und Klausurtermine können pünktlich eingehalten werden.
  • Weil man wichtige Inhalte bereits zu Beginn gelernt hat, ist es für den Rest deutlich entspannter.
  • Man gewinnt mehr Zeit für andere Aktivitäten.

Aber Achtung: Die 80/20 Regel bedeutet nicht, dass unsauber und ungenau gearbeitet werden darf oder wichtige Details beim Lernen weggelassen werden - Motivation, Ehrgeiz und Leistung gehören auch weiterhin dazu.

Die 80/20 Regel beim Lernen mit Easy-Tutor richtig nutzen

Mit der 80/20 Regel wird der individuelle Online-Unterricht von Easy-Tutor besonders effizient. Zusammen mit einem oder einer Nachhilfelehrer:in werden die wichtigsten Inhalte des Lernstoffs identifiziert und das Lernen mit geeigneten Methoden ergänzt. Schüler:innen laufen damit nicht Gefahr die Aufgabenliste falsch zu sortieren und wichtige Details zu vernachlässigen. Auf dieser Grundlage des erstellten Lernplans lernen Schüler:innen auch nach den Nachhilfestunden deutlich effektiver und motivierter, da die Ergebnisse maximiert und mehr Kapazitäten geschaffen werden. Gleichzeitig wird das Pareto-Prinzip geübt, der oder die Schüler:in lernt Wichtiges von Unwichtigen zu unterscheiden und kann später die 80/20 Regel im beruflichen Kontext oder im Studium zielorientiert anwenden.

Möchtest du die 80/20 Regel mithilfe unserer modernen Online-Nachhilfe anwenden?

Zusammen mit sorgfältig ausgewählten Lehrerinnen und Lehrern kann dein Kind effektiv lernen und entstandene Lernlücken aufholen. Suche dir den oder die Nachhilfelehrer:in aus, der oder die optimal zu den Bedürfnissen deines Kindes passt.

Nachhilfelehrer:in aussuchen